Dienstag, 17. September 2013

House of Night Gezeichnet - Rezension

 
 
Name: House of Night Gezeichnet
Autor: P.C. Cast und Kristin Cast
Erscheinungsdatum: Dezember 2010
Preis: 8,99 Euro
 
Verlag: Bastei Lübbe
Taschenbuch
 
Inhalt (Klappentext): Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen....
 
Meine Meinung: Das Cover finde ich sehr schön und wenn man es gegen das Licht hält, erkennt man verschiedene Muster auf den Cover, was man auch im Bild erkennt. Am Anfang dachte ich es ist eine 0815 Vampire Lovestory, da hatte ich auch teilweise recht aber es gibt auch ein paar Abweichungen der anderen Vampire Lovestorys. Ich finde die Schule einfach zu perfekt, jeder Lehrer ist dort nett und nett, besser würde ich es fänden wenn es ein paar Lehrer dort gäben würde die einfach nur schrecklich sind und was für eine Schule hat schon Fechten oder Reiten (ich weiß es ist eine Vampirschule aber trotzdem o.O). Mir kann es so vor als ob die Autorin, den Vampiren gewisse Fähigkeiten gegeben hat damit sie sich keine große Mühen machen muss manche Sachen zu erklären z.B wie die Vampire die Kleidergröße wussten ohne dass Zoey sie gesagt hat, oder wieso Aphrodite Neferet die Wahrheit über ihre Visionen sagen muss wurde einfach damit abgestempelt dass Vampire nun mal Sachen wissen die andere nicht wissen und das Vampire lügen sehr leicht durchschauen. Auch den Zoey mag ich nicht, ich weiß nicht warum aber sie ist mir einfach nicht symphatisch. Aber der Schreibstill in dem Buch find ich gut aber er ist nichts besonderes. Trotz allem gab es ein paar Stellen die mir gut gefallen haben und Spaß gemacht haben zu lesen.
 
Fazit: An sich finde ich das Buch ok es hat zwar ein paar Schwachstellen aber auch relative gute Stellen. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich mir weiter Bände aus der House of Night Serie kaufen werde, ich glaube nur gebraucht für ein paar Euro weil sie mir nicht mehr wert sind. Ich gebe dem Buch 3 von 5 Punkten.
 
 


Kommentare:

  1. Ich fand diesen Teil der Reihe sehr gut ... Aber es ist auch schon lange her, dass ich die Bücher gelesen habe, vielleicht fände ich die Reihe jetzt auch nicht mehr so toll, wenn ich neu anfangen würde. ;)

    Schöne Rezension auf jeden Fall!

    Ich hab deinen Blog gerade erst entdeckt und bin Leserin geworden. :) Werde jetzt auf jeden Fall öfter vorbeischauen!

    Liebe Grüße
    Binzi <3

    AntwortenLöschen
  2. Jeder hat halt einen anderen Geschmack.
    Danke, wegen dir habe ich überhaupt angefangen zu bloggen, ich finde dich richtig toll.

    AntwortenLöschen